Häufig gestellte Fragen

Hypnose ist keine Magie – sie ist Wissenschaft! Sie funktioniert, indem sie einen Schub an Gehirnwellen erzeugt, der dem in der REM-Phase gleicht. Das ist es, was Ihnen den Zugang zum Unterbewusstsein ermöglicht. Es ist ganz einfach und jeder kann es schaffen. Sie werden es selbst erleben, wenn Sie es ausprobieren!

Die Erfahrung fühlt sich für jeden Menschen anders an. Manche Menschen fühlen ein Schwebegefühl, manche nicht. Andere fühlen sich vielleicht schläfrig, manche nicht. Die meisten Menschen fühlen sich entspannt und wohl. Das Wichtigste ist zu wissen, dass das Gefühl kein Indikator dafür ist, wie effektiv der Prozess ist. Unabhängig davon, wie es sich anfühlt – es funktioniert.

Nein. Sie haben die volle Kontrolle. Sie können zu nichts gezwungen werden und Sie können nicht gegen Ihren Willen in Hypnose versetzt werden. Es ist Ihre Erfahrung, ich unterstütze Sie lediglich.

Wir beginnen damit, Sie in einen sehr entspannten hypnotischen Zustand zu begleiten. Sie haben jederzeit die Kontrolle und werden sich danach an alles erinnern. In diesem entspannten Zustand mit Zugang zu Ihrem Unterbewusstsein schauen wir uns Szenen aus Ihrem Leben an, die damit zu tun haben, woher Ihre tieferen Überzeugungen (die Ihr derzeitiges Verhalten steuern) stammen. Überzeugungen, die Sie im heutigen Leben blockieren, lösen wir auf und verwandeln negative Glaubenssätze in positive Handlungsmuster. Zum Schluss erhalten Sie eine Audioaufnahme, die ganz persönlich auf Sie abgestimmt ist und die sie zumindest für die nächsten 21 Tage konsequent hören.

Die Sitzung endet immer mit einer sogenannten „Transformation“, was bedeutet, dass all das, was Sie sich zu Beginn wünschen, am Ende noch gestärkt und manifestiert wird. Kurz nach der Session kann es sein, dass Sie sich müde und erschöpft fühlen und das Gefühl haben, noch nicht wieder vollständig da zu sein. Wir machen nach der Sitzung immer eine Nachbesprechung – das heißt, wir besprechen gemeinsam, wie es Ihnen gegangen ist. In den folgenden Tagen kann es sein, dass immer wieder Bilder und Emotionen aus Ihrem Unterbewusstsein auftauchen, die jetzt bearbeitbar sind. Das kann sowohl im Schlaf, also in Ihren Träumen, als auch im wachen Zustand im Alltag geschehen. Das ist ein gutes Zeichen, das Ihnen zeigt, dass Ihr System arbeitet und sich neu sortiert. Ganz wichtig ist es, das personalisierte Audio für die nächsten 21 Tage zu hören, damit die erreichte positive Veränderung stabilisiert wird. Unser Unterbewusstsein würde sonst dazu tendieren, wieder zu alten Mustern und Verhaltensweisen zurückzukehren. Wir bleiben auch nach der Sitzung mit Ihnen in Kontakt und begleiten Sie im Veränderungsprozess.

Es mag auf den ersten Blick banal klingen, aber Sie merken es, wenn Sie Ihrem Ziel näher kommen bzw. es erreicht haben. Viele Klienten beschreiben Hypnose und Trance als einen Zustand wie das Gefühl kurz vor dem Einschlafen, also wie eine Art Zwischenzustand zwischen Wachsein und Schlafen. Bei der Hypnose kommt es zu Veränderungen im Fühlen, Denken und körperlichen Erleben. In der Regel fühlen Sie ein tiefes Entspannungsgefühl. Folgende Merkmale können helfen, den Trancezustand zu beschreiben: Ruhigere Atmung, Herzschlag und Puls verlangsamen sich auf eine gesunde Art und Weise, die Muskulatur entspannt sich, die Mimik verändert sich (die Gesichtsmuskulatur wird lockerer und manchmal öffnet sich auch der Mund, der Körper fühlt sich ruhig und entspannt an, ohne das Verlangen, sich unmittelbar bewegen zu wollen. Manchmal werden unwillkürliche Muskelbewegungen und – zuckungen etc. werden wahrgenommen.

Machen Sie sich keine Sorgen darüber, wie tief Sie gehen. Ich möchte, dass Sie das alles vergessen. Es ist wirklich nicht wichtig. Die Tiefe der Trance hat überhaupt nichts mit den Ergebnissen zu tun. Bleiben Sie also nicht an der Frage „Bin ich tief genug?“ hängen. Sagen Sie sich einfach die Wahrheit – „Das funktioniert“ und es wird funktionieren. Seien Sie sich einfach sicher, dass es effektiv ist.

Jeder Mensch ist anders und je nachdem, wie tief Sie arbeiten, werden Sie vielleicht aus der Sitzung kommen und vor Begeisterung hüpfen oder Sie werden ein Gefühl der Nachdenklichkeit oder Verwunderung verspüren. Vielleicht entdecken Sie auch nach der Sitzung noch mehr über sich selbst und Ihre Programmierung. Ob Sie sich angeregt oder nachdenklich fühlen, Sie werden meine Praxis immer mit einem Gefühl von Verständnis, Freiheit und Empowerment verlassen.

Das Erstaunliche an RTT® ist, dass Sie, selbst wenn Sie glauben, den Grund zu kennen, ihn auf eine VÖLLIG neue Weise sehen. Das ist es, was Ihnen erlaubt, die Bedeutung zu ändern und letztendlich Ihre Überzeugungen zu ändern. Und viele Klienten kehren zu Szenen zurück, die völlig anders sind als das, was sie erwartet haben. Entspannen Sie sich einfach und vertrauen Sie darauf, dass Ihr Unterbewusstsein Ihnen genau das zeigen wird, was Sie sehen müssen. Denken Sie daran: Wenn Sie den wahren Grund für Ihr Problem kennen würden, hätten Sie es wahrscheinlich schon behoben.

Nein. Sie sind wach und aufmerksam und nehmen alles wahr, was während der Sitzung geschieht.

Da Sie nicht schlafen, werden sie auch nicht aufwachen. Sollten Sie während der Sitzung das Bedürfnis haben, die Augen zu öffnen, können Sie das tun. Wir werden Sie dann wieder in die Entspannung begleiten. Und sollten Sie wirklich einmal einschlafen, ist das völlig okay. Immerhin sind Sie sehr entpannt. Wir holen Sie dann sanft in die Sitzung zurück.

Nein! Das ist ein Ammenmärchen. Sie haben die ganze Zeit die volle Kontrolle. Sie können sprechen, Ihren Körper bewegen oder zu einem Taschentuch greifen. Wenn die Sitzung über Skype stattfindet und unsere Verbindung unterbrochen wird, können Sie, wenn Sie wirklich entspannt sind, in den Schlaf abdriften, aber irgendwann werden Sie bemerken, dass Sie meine Stimme nicht mehr hören und Ihre Augen öffnen.

Hypnose ermöglicht einen direkten Zugang zu den „Gründen“, die bestimmen, warum wir tun, was wir tun und wie wir reagieren, weshalb RTT® Ihnen Stunden, ja sogar Jahre der Gesprächstherapie auf der Suche nach der Ursache ersparen kann. Die Quelle unserer Probleme basiert meist auf einem altersgerechten Verständnis in der Kindheit. Wenn Sie in der Lage sind, sich selbst und diese Auffassungen mit Ihrem erwachsenen Verständnis und Mitgefühl zu beobachten, ist es relativ einfach, sie loszulassen. Neue Glaubenssätze können anschließend verankert werden und Ihnen helfen, weiterzukommen.

Manchmal braucht es mehr als eine Sitzung pro Thema, nämlich dann, wenn die Themen nicht so klar abgrenzbar und ineinander verwoben sind. Prinzipiell gilt: Wir sprechen in diesem Zusammenhang von einer Kurzzeittherapie (maximal 5 Sitzungen).

Die Hypnose hat eine langfristige, nachhaltige Wirkung, vorausgesetzt, Sie hören Ihr personalisiertes Audio zumindest für 21 Tage.

Eine der schönsten Nebenwirkungen der Hypnose ist ein Gefühl der inneren Freiheit und Entspannung. Da alte Muster bearbeitet werden, braucht der Körper manchmal eine gewisse Zeit, um sich neu auszurichten. Erfahrungen haben gezeigt, dass sich manche Klienten unmittelbar nach der Sitzung  müde und erschöpft fühlen. Planen Sie nach der Sitzung Zeit für sich selbst ein. In den folgenden Tagen könnte es sein, dass Sie verstärkt träumen, lang verdrängte Gefühle hochkommen oder eine anfänglich Unruhe bemerken. Das ist völlig normal und gehört zum Verarbeitungsprozess. Bei Fragen melden Sie sich bitte.

Sie können. Jeder kann das. Solange Sie den Wunsch haben, in Hypnose zu gehen, werden Sie es auch tun. Es ist ein einfacher, angenehmer und durch und durch entspannender Prozess.

RTT® ist darauf ausgelegt, Ihnen einen kraftvollen Durchbruch zu verschaffen und große Veränderungen in Ihrem Leben zu bewirken. Manche Kunden benötigen mehr als eine RTT®-Sitzung zu einem bestimmten Thema. Je nachdem, wie tief es ist, kann man bis zu fünf Sitzungen benötigen. Nachdem sie die unglaublichen, schnellen Veränderungen gesehen haben, die RTT® mit sich bringt, entscheiden sich viele Klienten dafür, weiter an anderen Bereichen ihres Lebens zu arbeiten und weitere Sitzungen zu erhalten, um die neuen Glaubenssätze zu integrieren und neue Gewohnheiten und Verhaltensweisen aufzubauen.

Da Sie nach Ihrer Sitzung eine persönlich auf Sie und Ihr Thema abgestimmte Audio-Aufnahme bekommen, die Sie drei Wochen anhören, ist die nächste Sitzung nach vier Wochen sinnvoll. In dringenden Fällen können wir diesen Zeitraum nach Absprache verkürzen.

Es gibt drei Arten der Veränderung durch Rapid Transformational Therapy – jeder Mensch ist anders:

Unmittelbar: Sie spüren sofort eine massive Veränderung – unmittelbare Veränderungen in Ihrer Physiologie, Ihren Gedanken und Ihrem Verhalten direkt in der Sitzung z.B. keine Lust mehr auf eine Zigarette.

Sukzessive: Sie sehen jeden Tag oder im Laufe der Zeit beständige Veränderungen.

Zurückblickend: Sie sehen die Veränderungen nicht sofort und eines Tages blicken Sie plötzlich zurück und sehen all die Dinge, die sich in Ihrem Leben verändert haben.

Möglicherweise erleben Sie eine Kombination aus den drei Arten.

Kinder haben einen viel direkteren Zugang zu ihrem Unterbewusstsein als wir Erwachsenen. Auch aus diesem Grund entstehen viele Glaubenssätze und Überzeugungen in der frühen Kindheit. Kinder machen sich einfach ihren eigenen Reim auf Situationen. Genau aus diesem Grund ist es sehr effektiv, sie in jungem Alter (ab ca. 10 Jahren) wieder aufzulösen und den Blick aufs Positive und Kraftvolle zu richten. Bei Kindern erzielen wir große Erfolge mit manchmal nur einer Sitzung.

Ja. Die Regression ist ein außerordentlich wertvoller Weg, um die Ursache eines Problems zu entdecken. Sie werden nichts neu erleben, Sie werden einfach Ereignisse oder Erfahrungen beobachten, die Sie in Ihrer Vergangenheit gemacht haben. Viele Klienten finden die Beobachterrolle – wir nennen sie manchmal auch Detektiv- oder Profilerrolle – äußerst spannend, denn sie erleben eine schmerzhafte Situation nicht erneut, sondern betrachten und erkennen sie als altersadäquate Reaktion mit Spätfolgen, die – einmal entdeckt – aufgelöst werden kann.

Nein. Sie sind während der Hypnose aufmerksam und klar und Sie entscheiden zu jeder Zeit selbst, welche Details Sie mitteilen möchten und welche nicht. Wichtig, um Blockaden aufzulösen, sind die Emotionen, die in einer Situation aufgetreten sind. Es reicht völlig aus, mit den Emotionen zu arbeiten sowie mit den Gedanken über Sie selbst, die sie in diesem Moment gedacht haben.

Wenn Sie zu Szenen aus Ihrem Leben zurückkehren, die mit Dingen wie z B. sexuellem oder körperlichem Missbrauch oder anderen Traumata zu tun haben, ist es wichtig, zu wissen, dass Sie diese Szene nicht noch einmal durchleben, sondern sie nur Revue passieren lassen und dass Sie dabei in Sicherheit sind. Wir werden Sie unterstützen und einen sicheren Raum für Sie schaffen, in dem Sie Ihre Emotionen ausdrücken – es wird Ihnen gut gehen.

Wissenschaftlich und medizinisch ist Hypnose eine anerkannte Methode. Trotzdem übernehmen gesetzliche Krankenkassen wie die ÖGK die Kosten für eine Hypnose-Therapie bislang noch nicht. Private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für Hypnose und Hypnose-Therapie abhängig vom jeweiligen und individuellen Vertrag zum Teil oder ganz. Sprechen Sie Ihren Versicherungsvertreter bitte vorab darauf an.

In der Gesprächstherapie arbeiten wir systemisch. Die Gesprächstherapie beginnt mit einem Erstgespräch, danach werden, sofern die Chemie zwischen Therapeut und Klient passt, Folgegespräche vereinbart. Die Therapie dauert abhängig vom Thema meist etwas länger. Wir arbeiten auf der bewussten Ebene und im Tempo des Klienten. Sehr gerne bauen wir, wenn es gut passt,  in diesen alt bewährten Prozess auch Hypnosetherapie mit ein.  Für beide Formen braucht es Vertrauen in den Prozess und den Wunsch nach Veränderung.

Für Klienten außerhalb der Region sind Online-Sitzungen möglich. Online-Sitzungen sind genauso effektiv wie persönliche Treffen und mehr als 50% meiner Sessions finden online statt. Derzeit verwenden wir MS Teams bzw. Zoom: Es ist zuverlässig, einfach und kostenlos für Sie. Sie erhalten alle notwendigen Anleitungen.

Generell kann Hypnose nur angewendet werden, wenn der Klient hypnotisiert werden möchte. Wie bei jeder Behandlungsform gibt es allerdings auch bei der Hypnose sogenannte Kontraindikationen, also Erkrankungen, Symptome oder Umstände, die den Einsatz eines Medikaments oder einer Methode verbieten. Zu den Kontraindikationen zählen:

– akute Psychosen und Wahnvorstellungen/Schizophrenie

– akute Epilepsie

– Wahrnehmungsstörungen oder Schwierigkeiten im Sprachverständnis

– Einnahme von Psychopharmaka

– akute Herzerkrankungen

Sollten Sie unter einer der oben genannten Erkrankungen leiden, darf eine Hypnose nur nach Absprache mit Ihrem behandelnden Facharzt erfolgen.

Vereinbaren Sie einen Termin oder eine ausführliche telefonische Beratung

Termin vereinbaren